Sigmund-Lachs-Institut
für monetäre Ästehtik

Prestigeträchtige Forschung

Die Lehre ist unser größtes Stiefkind. Wie ein monumentaler Hohlraum gähnt sie aus allen Poren der in Ehren ergrauten Bausubstanz. Darum legen wir besonderen Wert auf ein unfassbares Vorlesungs- und Seminarangebot. Zwar hat sich seit Einführung unser triumphalen Verwaltungsapparatur T.U.S.S.I. kein einziger Student mehr für eine Lehrveranstaltung angemeldet, doch das Angebot besteht.

Die Qualität unserer Lehre ist berüchtigt. Das Sigmund-Lachs-Institut bringt regelmäßig die entschlossensten Studienabbrecher Europas hervor. Bereits für ein geringfügiges Entgelt ist es jedem möglich, sich ohne Umschweife zu einem seriösen akademischen Grad wie "Dokter pecuniae causa" zu verhelfen. Dazu gibt es eine eindrucksvolle Urkunde, fertig gerahmt, als Präferenz zum an die Wand hängen.

Dozenten

Dutzende hoch bezahlte Dozenten machen das SLI zur sympathischen, vollumfänglichen Bildungsanstalt. Dadurch kommt das SLI in den Genuß großzügiger Fördergelder. Die Nutznießer sind die im folgenden aufgeführten Leerkörper:

Privatdutzend Dokter Franque Douze
Proffessor Proff. Dokter P.A. Kork
Universalproffessorin Dokter Veronika Lenz
Proffessor Doppeldokter Julian Sermon
Dokter Xenobia von Fortaille

© 2009 Sigmund-Lachs-Institut für prophylaktische Futurologie Hamburg • Diese Seite ist nicht barrierefrei!